Sun, 27.04.2008
Doors Open: 21:00
Eternal Tango (Lux) + Monotrigger (A)
Price: AK 7€
"...Emo-Core, Pop-Punk, was auch immer, die f?nf Jungs mit den trendigen Outfits lassen sich ?berall dort nieder, wo Spa? angesagt ist. Ins Raster einer ?typischen? Schreien/Singen-Band passen sie aber irgendwie nicht, wenngleich sie sich auch dort flei?ig bedienen. Ihre Hausaufgaben haben sie auf jeden Fall gemacht, denn neben einer Menge Spielfreude werfen sie auch unbek?mmert mit feinen Melodien um sich. Das mag sich dann mal ein wenig nach fr?heren FROM FIRST TO LAST, AIDEN oder THE USED anh?ren (?Knock me out Princess?), geht aber zwischendurch auch mal in die Richtung von FALL OUT BOY und Co. (?Coincidence dies in C?, ?Goodbye Glamour, Hello Cabaret?)...Die Songs sind eing?ngig genug, um schnell zu z?nden, der energetische Vortrag von ETERNAL TANGO hinterl?sst seine Spuren..."

Nach unendlich vielen Stunden im Studio haben Eternal Tango ihr erstes Album ?first round at the sissi caf?? am 13. April 2007 in der Escher Kulturfabrik ver?ffentlicht. Der Name der Platte spiegelt auch, und nicht ganz unbewusst, den ganzen Inhalt wieder. 39 Minuten, 10 Songs, mit Geschichten ?ber Partys, Feiern und Folgeerscheinungen. Die Musik k?nnte man, wenn Schubladendenken n?tig ist, irgendwo zwischen ?driving-emo-pop-punk-posthardcore? einklassieren.

Die Songs wurden zwischen Januar und Juni 2006 im Dudelinger Proberaum geschrieben und von September 2006 bis M?rz 2007 in Eigenregie aufgenommen. Die Band hat das Album also selbst geschrieben, produziert, aufgenommen und auch abgemischt. Die Studioarbeiten w?ren allerdings nicht ohne die Hilfe von Philippe Matge m?glich gewesen, der der Band bei Soundtechnischen Angelegenheiten immer zur Seite stand. Auch bei der graphischen Gestaltung haben Eternal Tango gr??ten Teils auf Fremde Hilfe verzichtet, hierf?r ist der Bassist Tom Gatti verantwortlich. (die Band und Coverfotos sind von Garry Crietee)

Bevor das Album geschrieben wurde, waren jedoch noch einige Besetzungstechnischen Ver?nderungen notwendig, um somit den heutigen Eternal Tango Sound zu kreieren. So sind am Gesang David Moreira und am Bass Tom Gatti hinzugesto?en, deren Einfluss einen neuen, frischen Wind in die Band brachte. Dies erm?glichte allen Mitgliedern sich neu zu definieren und somit auch ein neues Bandkonzept.

Mit ?first round at the sissi caf?? haben Eternal Tango in alter d.i.y. (do it yourself) Manier ein Album herausgebracht, was sie nun versuchen, auch durch ihren gut gef?llten Tourneeplan quer durch Europa zu vertreiben und vielleicht auch noch ein bisschen weiter. Die Band ist momentan bei einem kleinen lokalen Indie Label unter Vertrag (Anker Records), was sie jedoch nicht davon abh?lt, neue Wege einzuschlagen, um noch ein breiteres Publikum zu erreichen.



Link: http://www.myspace.com/eternaltangoband
Videos
SITEMAP
HOME
CALENDAR
REGULARS
LOCATION
DRINKS
IMPRINT
# TOP




Imprint | Copyright © 2011, b72. All Rights Reserved.
A website by Acoda