Tue, 20.03.2007
Doors Open: 21:00
LIMUPIC LABELNIGHT - JENIFEREVER
Price:
"the handmade night"
presented by LiMuPic Records
support: OK KING




JENIFEREVER
Die vier Jungs aus Göteborg haben es in sich! Eine heisse Band aus dem kühlen Norden! In Schweden längst etabliert erobern sie nun Europa! Hier einige Pressestimmen über ihre letztes Album "Choose A Bright Morning", im Herbst 2006: Einatmen. Ausatmen. Klappt nicht, diese Platte nimmt einem dem Atem. Bei dem Quartett aus Schweden ist alles im Fluss. Eine Stunde Musik, wie aus einem Guss, die an einem vorbeizieht und einen abschweifen lässt. Raus aus dem Gedankenalltag, hin zu den ganz großen Themen, die einen bewegen...

Bei Jeniferever denkt man nicht darüber nach, was gerade im Kühlschrank fehlt oder wann man wieder Wäsche waschen muss. Man macht sich Gedanken über das was falsch lief oder über eine ungewisse Zukunft. Mit neun Songs schaffen sie ein atmosphärisches Meisterwerk, das an frühe The Appleseed Cast-Alben erinnert oder an die ruhigen Momente bei Sometree. Besonders, wenn behutsam Streicher oder Bläser zum Einsatz kommen, fühlt man sich geborgen in diesem perfekt konstruierten Soundgerüst. Eine Gänsehaut überkommt einem bei der Kombination aus vorsichtigem Sprechgesang und soviel melancholischen Leisemalereien. Da erschrickt man fast ein wenig, wenn bei The Sound Of Beating Wings? noch einmal das laute scheppernde Schlagzeug ausgepackt wird und spontan der Wunsch aufkommt, dass sich jetzt sofort oben genannte Bands zusammen mit Gregor Samsa und eben Jeniferever auf einer Bühne einfinden, um das Klangerlebnis des Jahres zu zaubern. Ein Wunschtraum. ?Choose A Bright Morning? ist dagegen kein Traum. Dieses Album ist Wirklichkeit. Dabei aber so schön, dass man sich doch noch ein weiteres Mal zwicken muss, um es zu glauben. (Sellfish.de)

hoose a bright morning. eben alles zu seiner zeit. songs die reifen, sich schlängeln, kommen und gehen, einladen. "that the nights you spent forgetting about in which city you were in, as bright as your memories will ever get. we are surrounded by these relicts of a life that, a life that no longer exists. the scenery of somewhere else, i wish things were that simple, that leaving solves everything." irgendwann kommt es dann das große ganze, dieser ausblick. ein panorama. untermauert von streichern wie melancholie an der richtigen stelle. ebenen, shoegaze. Strahlende schönheit. dieses van pelt sultans of sentiment-hafte, gezügelte,
geforderte, unruhige. fragil. verwackelt. und doch wieder ganz und gar rein. so kommen jeniferever aus göteborg daher. musik mit viel viel weite. "places far away from everything that makes us cancer." jeniferever tragen ein großes versprechen in sich. als würde ein traum von einem anderenabgelöst. (roteraupe.de)

Alter Schwede, was für eine Platte! Jeniferever liefern uns DAS Herbstalbum schlechthin. Nebel, flüchtige Sonnenstrahlen, taufrische Morgen, das sind die ersten Assoziationen, die mir einfallen. Irgendwo zwischen Logh und The Appleseed Cast, verzaubern die fünf Schweden mit wunderschön melancholischen Soundflächen, ergänzt durch feine Melodien.
Einer der Geheimtipps dieses Jahres! (9/10) (bandsmagazine.ch)

<a href="http://www.jeniferever.com" class="link4" target="_blank">www.jeniferever.com</a>

SITEMAP
HOME
CALENDAR
REGULARS
LOCATION
DRINKS
IMPRINT
# TOP




Imprint | Copyright © 2011, b72. All Rights Reserved.
A website by Acoda