Sun, 01.04.2007
Doors Open: 21:00
POP LEVI
Price:
POP LEVI? so heiß, daß Ninja Tune eigens für Ihn ein eigenes Label gegründet hat...

Pop Levi

Sounds like Zeppelin, Bolan und 60's Rock.
Das Album ?The Return To Form Black Magick Party? erscheint am 09.02.2007.
Es passiert selten, dass man das Wort ?Vogel? in Bezug auf ein menschliches Wesen benutzt ohne sich dabei (a) anachronistisch oder (b) wie ein Trottel zu fühlen. Aber ab und zu läuft man dann jemandem wie Pop Levi über den Weg. Und Pop Levi ist ein ?komischer Vogel?...

Geboren in London, die musikalischen Wurzeln in Liverpool, ein kurzes Gastspiel bei Ladytron und zuhause in Los Angeles, beschreibt Pop Levi alles Gute an Pop Musik gerne als ?astral?. Für sein Debütalbum ?The Return To Form Black Magick Party? passenderweise der ideale Begriff. Trotz des offensichtlichsten Wegbereiters, Mark Bolan, findet man beim genaueren Hören Einflüsse von Jack White, Prince und Hendrix bis zu Dylan, Lennon und Beefheart. Aber anstatt zu einem billigen Rip-Off zu werden, kanalisiert Pop Levi all die Einflüsse zu einem schlicht unwiderstehlichen Album voll Flair, Energie und einem Haufen prägnanter Hooks, dabei hält er das Gaspedal bis ins Bodenblech gedrückt.

Schon ab dem ersten Track ?Sugar Assault Me Now?, nimmt einen ?The Return To Form Black Magick Party? mit auf den Weg durch zackige Riffs, rumpelnde Drums, verzehrte Bässe und Pop Levis unverwechselbarer Stimme. Diese erste Etappe kaum überstanden, findet man sich bereits johlend reitend auf dem Rücken des Groove Monsters ?Blue Honey?, um dann aus vollem Galopp den Sprung zum Acid-fritierten Folk Blues von ?(A Style Called) Crying Chic? zu nehmen. Danach ein bisschen Bubblegum Pop mit ?Pick-Me-Up Uppercut?, der irgendwo zwischen den Undertones und Shirelles zu hause ist.
Abgerundet wird das Album im übrigen von dem Song ?From The Day That You Were Born?, einem Schlaflied für Pop Levis ungeborene Tochter, welcher am Ende von einer wunderschönen streicher-lastigen Koda getragen wird.

Im Verlauf des Albums sprengt Pop Levi die Grenzen des allgemeinen Konsens über UK-Rock Musik. Es geht ihm nicht um die Wiedergabe der Realität, er will sie neu erschaffen, nach seinen Vorstellungen. Man könnte es astrale Projektion nennen, denn sicher ist: Pop Levi wird ein Star.

<a href="http://www.myspace.com/poplevi" class="link4" target="_blank">pop levi @ myspace</a>

SITEMAP
HOME
CALENDAR
REGULARS
LOCATION
DRINKS
IMPRINT
# TOP




Imprint | Copyright © 2011, b72. All Rights Reserved.
A website by Acoda