Sun, 21.09.2008
Doors Open: 21:00
GINGA (A) Debut - Album Release - Konzert
Price: AK 5€
"They Should have told us"

Ginga ziehen durch die Stra?en und kombinieren Stummfilmmusik und Solidarit?tsch?re, Taschengeldromantik, Gruppent?nze und Pioniergeister mit Ministrantenorgeln, Schicksalstrommeln und Fiebertr?umen.

Nach 2 Vorab-Singles auf Fm4 und der ?sterreichweiten Album-Erscheinung am 12. September 2008 machen Ginga im B72 halt um ihr Debut-Album vorzuspielen.

Ginga sind vier junge M?nner, die sich letzten Sommer zu weit im Wald verlaufen und nicht mehr zur?ckgefunden haben. Dort sind sie mit zwei Trommeln, einer Saite und einer alten Geige (um ihr ?berleben singend) durch den Winter gekommen. Durch die Stra?en ziehen sie jetzt nach Hause mit 13 Singliedern geschm?ckt mit Stummfilmgeigen, Solidarit?tsch?ren, Taschengeldromantik, Gruppent?nzen, Pioniergeistern, Schlager-Seufzer, Punk- und R?n?B ?Einlagen, Schicksalsorgeln und Fiebertr?umen.
Es ist alles ganz einfach: Ginga singen und tanzen und bringen uns September 2008 ein Debutalbum, auf dem sie brilliant neues Songwriting in verschiedensten Aufmachungen und Launen....
Trommeln geben Holzf?llerrhythmen, die Gitarren kommen mit einer Saite und ein paar Akkorden aus, die Geigen versprechen das Blaue vom Himmel und die Stimme stemmt sich hoch und tief als ?berlebensgesang durch die Lieder, singt mal ein Stamtischweisheits-artiges ?the nights stay young, and we grow old?, oder kokettiert als Dandy-Lamento ?still you turn me on, still you turn me down? und kommt auf den Punkt mit ?I don?t know the words, but this is happening?.
Die 13 Singlieder sch?pfen revuegleich aus verschiedensten g?ngigen Genres und Klischees, ohne je trivial zu klingen und wehen doch alle aus der selben Richtung: Nach den ersten Takten schon t?nt aus den Boxen das unverkennbare Gingager?usch.

Wenn man diesen Umzug auf ersten Blick als (Post-)Folk bezeichnen kann, (dann) so weil die Musik von Ginga auf den ?Traditionen? der Musikgeschichte der j?ngeren Vergangenheit basiert und diese zu einer eigenen / neuen Antwort auf die Frage, (wie) ob es noch neue Musik geben kann, komponiert. Weil Ginga sich (so) neue Mythen und Traditionen unter eigenem Wappen erschaffen. Weil die Lieder auf einer Saite und einer Trommel komponiert sind und weil sie bei Geburtstagsessen, Sonnwendfeiern und auf dem Nachhauseweg gemeinsam gegr?hlt werden.
Wir sind dabei, tanzen und singen mit.



Link: www.ginga-home.com
SITEMAP
HOME
CALENDAR
REGULARS
LOCATION
DRINKS
IMPRINT
# TOP




Imprint | Copyright © 2011, b72. All Rights Reserved.
A website by Acoda