Mon, 28.09.2009
Doors Open: 20:00
WALLIS BIRD (UK)
Price: AK 14€ VVK 12€ erm. VVK 10,8€
danach SUBSOUND - DJ's ROCKHOUND

F?r Wallis Bird sind Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit der Schl?ssel zu allem anderen. Sie war nie eine, die man leicht ?bersieht und ihre Narben machen sie nur st?rker.

Wallis kehrt zur?ck mit einem lebendigen, vielfarbigen und unwahrscheinlich unterhaltsamen Album. Diese neuen Stiefel werden noch weiten Weg gehen. Ein erster Schritt daf?r war der Gewinn des irischen METEOR Awards im M?rz 2009 (Pendant zu den Brit Awards und dem Echo).

Man darf gespannt sein, was da noch kommt. Wer neugierig ist und Wallis Bird auf keine Fall vers?umen m?chte der sollte ihren Auftritt im B72 auf keinen Fall vers?umen.

Wallis Bird ist zur?ck. Die 26-j?hrige irische S?ngerin und Songschreiberin hat ihr zweites Album ?New Boots? fertiggestellt. Der Nachfolger zu ?Spoons? (2007, bei Island Records UK erschienen) wird beim Columbia Berlin ver?ffentlicht. Wallis hatte erste Erfolge mit ?Spoons? und der dazugehoerigen Vorgaenger EP ?Branches Untangle?, wie der Auftritt am Newpop-Festival, 20 Wochen in den deutschen Airplay-Charts, 5000 verkaufte Einheiten einer EP, die sie selbst und ohne Plattenfirma ver?ffentlicht hat. ?Spoons? stieg in der Veroeffentlichungswoche in UK in die digitalen Album-Charts auf Platz 5 ein und der Song ?Counting to sleep? wurde in dieser Woche 33.000 Mal auf iTunes UK downgeloaded.

Die St?cke auf ?New Boots? entstanden zum Teil in den euphorischsten Augenblicken ihres Lebens ? Momenten der Erleuchtung und pers?nlichen Triumphe ? und zum Teil einer Reihe von Trennungen ? von ihrem Label und ihrem Partner ? Erfahrungen, an denen sie, wie sie sagt, beinahe zerbrochen waere.

Das Album umfasst die gesamte Skala der Gef?hle, von Ekstase bis Verzweiflung und alles dazwischen. Die reinigende Natur des Albums spiegelt sich auch in den Orten wider, an denen aufgenommen wurde: einem Studio in Deutschland (ein Land, das Wallis liebt und in dem sie achtzehn Monate mit ihrer Band gelebt hat), ihrem Zuhause in Brixton/London und dem Haus ihrer Eltern in Irland.

Sie setzte selbst ihre Familie als Backgroundchor auf einem der Songs ein und erkl?rt: ?Die Tatsache, dass mich meine Familie und Freunde auch ganz konkret bei den Aufnahmen unterst?tzen, macht diese Platte noch pers?nlicher, sowohl f?r mich als auch f?r die Zuh?rer. Ich bin fest ueberzeugt davon, dass Musik sterben w?rde, wenn wir sie nicht als etwas ganz Intimes und echtes erhalten.?

Zusammen mit ihrer Band und ihrem Produzenten hat Wallis tief gegraben, hart gek?mpft und ein ehrliches, mutiges und ?berraschendes Album geschrieben. Diese junge irische Energiebuendel, dem als Kind bei einem Unfall alle f?nf Finger der linken Hand abgetrennt wurden (von denen vier Finger wieder gerettet werden konnten), ist nicht zu stoppen. Nur sechs Monate sp?ter hatte sie damals wieder Gitarre gespielt. 2008 war sie Teil einer der gr??ten TV-Kampagnen des Jahres, als die groesste englische Tageszeitung ihre st?rmische Coverversion des Depeche Mode-Klassikers ?Just Can?t Get Enough? einsetzte und die Telefone des Verlags in Folge heissliefen.

Wallis ist eine leidenschaftliche Performerin und das Album ?New Boots? f?ngt diese Live-Energie noch deutlicher ein als ?Spoons.? H?rer des ersten Albums waren wahrscheinlich ?berrascht, dieses knapp einen Meter sechzig gro?e wei?gl?hende Energieb?ndel live zu erleben, wie sie auf der B?hne herumwirbelt, Saiten zerrei?t, sich die Finger blutig spielt, die Menge m?helos zum kollektiven Mitsingen animiert, und ihre ganze Seele in jeden Auftritt legt. Es gibt wohl niemanden, den diese intensive und leidenschaftliche Live-Performance kalt l?sst. Kein Wunder, dass Wallis? treue Fangemeinde von ihren Auftritten nicht genug bekommen kann.


Auf ?New Boots? schreit, r?hrt und jubiliert Wallis und haut eine Reihe m?rderisch erhebender Songs raus. Oder wie sie in der vor Lebensfreude ?bersprudelnden Akustik/Stadion-Hymne (ja so was gibt?s): ?To My Bones? formuliert: ?We?re kissing the lips of strangers, we?re hugging whoever next we meet, oh life, I love you to my bones.?

?Diese Songs waren im Grunde ein ganz bewusster Schritt weg von `Spoons.` Meine St?cke sind musikalisch mitunter etwas chaotisch und ich wollte an meinen handwerklichen F?higkeiten feilen, St?cke machen, die geradliniger und zug?nglicher sind. Es war ein Experiment: kann ich etwas schreiben, dass integer ist und trotzdem medienkompatibel??

Die Antwort ist ein herzhaftes Ja. ?New Boots? ist ein leidenschaftliches Album, das die Ketten einer zwischenzeitlichen kreativen Ungewissheit sprengt und die Frustrationen einer schwierigen pers?nlichen Phase hinter sich l?sst. ?Es ist ein Abbild meines eigenen Lernprozesses der vergangenen beiden Jahre ? es war eine harte Zeit, in der ich unglaublich viel lernte ?ber Liebe, Wut, Sex, Tod, Glaube und Beziehungen. In den Worten von `To My Bones`: `all of these things have made me.`?

F?r Wallis Bird sind Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit der Schl?ssel zu allem anderen. Sie war nie eine, die man leicht ?bersieht und ihre Narben machen sie nur st?rker. Wallis kehrt zur?ck mit einem lebendigen, vielfarbigen und unwahrscheinlich unterhaltsamen Album. Diese neuen Stiefel werden noch weiten Weg gehen. Ein erster Schritt dafuer war der Gewinn des irischen METEOR Awards im Maerz 2009 (Pendant zu den Brit Awards und dem Echo). Man darf gespannt sein, was das noch kommt.

Link: http://www.myspace.com/wallisbird
SITEMAP
HOME
CALENDAR
REGULARS
LOCATION
DRINKS
IMPRINT
# TOP




Imprint | Copyright © 2011, b72. All Rights Reserved.
A website by Acoda