Tue, 13.04.2010
Doors Open: 20:00
STEREOVERVE (A) CD-Releaseparty
Price: Eintritt frei!
DJ Rockhound

Es gibt Musik, die ist leicht, aber deshalb nicht weniger direkt. Erfinderisch und greifbar zugleich. Kreativ und charmant in einem Atemzug. Vier junge Herren aus Wien haben die Zeichen der Zeit erkannt: Abseits von arrogantem Stargehabe und pseudointellektueller Attit?de ?berzeugen STEREOVERVE mit Geschmack und Stil. Ihr auf au?erordentlich hohem Niveau spielender Rock spricht den belesenen Alternative-Anh?nger, den interessierten Musik-Fan ohne Scheuklappen an. Oder ganz simpel: Liebhaber guter Songs. ?Wir sind keine b?sen Jungs, keine Proll-Rockertruppe und keine Klischee-Indiepopper?, fasst S?nger und Gitarrist Robert Klembas die Essenz von STEREOVERVE zusammen, ?sondern kreative, ausdauernde Musiker f?r das Zielpublikum ?ber 20. Twenrock, wenn man so will.?

Mit ihrem neuen Album ?Science Of Signs? (=die Lehre der Zeichen) beschreiten STEREOVERVE einen bedeutungsvollen Weg. Das beginnt schon beim Cover: Der Rorschach-Test ? ein fr?hes psychoanalytisches Deutungsverfahren zur Erforschung der Pers?nlichkeit ? als Grundgedanke und Leitmotiv. Die perfekte optische Untermalung des n?chsten Schrittes einer Band, deren Mitglieder zwar alle in Studium und Beruf einen wissenschaftlichen Hintergrund ausleben, jedoch gerade eben nicht verkopfte und hirnlastige Musik schreiben. Vielmehr erinnert ?Science Of Signs? an einen sympathischen Hybrid aus Incubus, Foo Fighters und den Editors, mit Querverweisen an die Kings Of Leon und Dredg. Das macht sich besonders in den starken Melodien bemerkbar, die durch das Album f?hren. Egal, ob sie nun direkt und geradeaus ('Staring Eyes'), romantisch ('Satellites') oder markant ('Break Even') auftreten, cool und groovig rocken ('Off The Track'), schwerelosen Shoegazer-Flair annehmen ('Brickwalling') oder verf?hrerisch umgarnen ('Tango'). ?Uns war besonders wichtig, alle Songs live im Studio einzuspielen um so direkt und authentisch wie m?glich zu klingen.? erkl?rt Robert. ?Au?erdem ? und darauf sind wir sehr stolz: 'Science Of Signs' wurde zu 100% von uns selbst finanziert! Es gibt kein Label, keine Sponsoren, keine F?rderungen.? Beeindruckend, wenn man die exquisite Qualit?t der Gesamtproduktion bedenkt. ?And we?ve only just begun, and it?s just a little taste of what may come?, singt Klembas im Opener 'The Shape Of Things To Come'. Ein Versprechen, das hohe Erwartungen sch?rt.

STEREOVERVE wurden im Sommer 2003 in Wien gegr?ndet. Durch konsequentes Arbeiten erspielte sich die Band sehr schnell erste Achtungserfolge in der ?sterreichischen Musiklandschaft sowie einen Ruf als hochdynamischer und fesselnder Liveact. Nach dem Gewinn mehrerer prestigetr?chtiger Kulturpreise wie etwa dem Austrian Newcomer Award mit ihrer 2004 aufgenommenen EP ?Stereoverve? folgte 2005 schlie?lich das Debutalbum ?Val?rio?, das die auf der EP vorgestellte Liebe zu ausgefeiltem Songwriting, atmosph?rischen Soundeffekten und zielsicheren Hooks noch deutlicher auf den Punkt brachte.
Spielte das Flair von STEREOVERVE in den Tagen von ?Val?rio? noch mit Melancholie zwischen billigen Zigaretten und s?ndhaft teurem Rotwein, so hat sich mit dem Beginn der Arbeiten am neuen, 2009 in Berlin aufgenommenen Album ?Science Of Signs? ein deutlich direkterer und mit mehr Ecken und Kanten gespickter Sound entfaltet.

Twenrock eben, wenn man so will.


Link: www.stereoverve.com
SITEMAP
HOME
CALENDAR
REGULARS
LOCATION
DRINKS
IMPRINT
# TOP




Imprint | Copyright © 2011, b72. All Rights Reserved.
A website by Acoda