Sun, 31.10.2010
Doors Open: 20:00
HAWTHORNE HEIGHTS (US) + WE ARE THE OCEAN (US)
Price: AK VVK 14€
DJ Fips (RocknRoll Gumpendorf)

Hawthorne Heights sind vier Jungs aus Dayton/Ohio, die mit ihrem Rock anders sind als andere Rockbands. Sie begeisterten 2004 erstmals mit ihrem Platin Deb?t ?The Silence in Black? und kommen nur wieder mit aktuellen Kl?ngen.
Bei We Are The Ocean handelt es sich um Dan Brown, Liam Cromby, Alfie Scully, Jack Spence und Tom Whittaker die mit ehrlichem Post- Hardcore mit einer Prise Alternative Rock und einer gekonnten Mischung aus Geschrei und Gesang die Mengen begeistern.
Im legend?ren B72 haben treffen nun Hawthorne Heights und We are the Ocean aufeinandern und feiern zusammen einen magischen Rockabend mit Kl?ngen aus ihren Hits.

Hawthorne Heights
Im Juni 2001 kommen ein paar Kids in Dayton, Ohio auf die Idee, dass man als Rockmusiker sicher ein cooles Leben hat und vielleicht mal ein bisschen in der Welt herum kommt. Zun?chst unter dem Namen A Day In The Life unterwegs, ?ndert sich das Line-up diverse Male und auch musikalisch f?llt die eine oder andere Kurskorrektur an.
Schlie?lich benennen sie sich in Hawthorne Heights um und tingeln hin und wieder durch die Lande. Im November 2003 ?berzeugen JT Woodruff (Gesang/Gitarre), Casey Calvert (Gitarre/Gesang), Micah Carli (Gitarre), Matt Ridenour (Bass/Gesang) und Eron Bucciarelli (Drums) mit ihrem Demo dann Victory Records-Boss Tony Brummel.
Er nimmt die Jungs unter Vertrag und l?sst sie ihr Deb?t "The Silence In Black And White" einspielen. Das Album erscheint Anfang Juni 2004 und bietet eine anst?ndige Mischung aus angesagtem Screamo und diversen Melodic Hardcore Anleihen.
Um das Publikum auf ihre Songs aufmerksam zu machen, gehen sie im Anschluss an die Ver?ffentlichung mit auf die Vans Warped Tour 2004. Da sich das Album auf einmal wie bl?de verkauft, schmei?en Victory eine Neuauflage auf den Markt, die nicht nur durch ein anderes Coverartwork gl?nzt, sondern auch durch zus?tzliche Demo-Songs und eine recht umfangreiche DVD.
Das Album f?hrt Gold ein, und die Band setzt nach England ?ber, um dort mit Silcerstein, Bayside und Spitalfield zu touren. Mit Bayside und Silverstein geht es auch in den USA auf Tour, jedoch stirbt der Bayside-Drummer bei einem Unfall mit dem Tourbus. Ende Februar 2006 erscheint mit "If Only You Were Lonely" das zweite Album der Jungs aus Ohio, das sich deutlich mehr an den Mainstream anbiedert.
Schon bevor das Album in Europa in den L?den steht, sind Hawthorne Heights mit Bullet For My Valentine, Still Remains und Aiden im K?nigreich der Queen unterwegs. Danach sind sie in den USA mit Fall Out Boy auf Achse.
Im November 2007 stirbt Gitarrist Casey Calvert im Tourbus auf unerkl?rliche Weise im Schlaf. Die Band erkl?rt den 25-J?hrigen Ehemann darauf als unersetzlich, beh?lt sich zun?chst aber noch vor, etwas ?ber die Zukunft ohne Calvert zu sagen.

We are the Ocean
Die Biografie auf ihrem Facebook-Profil liest sich wie folgt: "Wir sind eine Band aus East London/Essex und hei?en We Are The Ocean. Wir m?gen es, auf Tour zu gehen und Fans mit komischen Akzenten zu treffen.?
Auch wenn es um Musik geht, machen die Dan Brown, Liam Cromby, Alfie Scully, Jack Spence und Tom Whittaker klare Ansagen. Ehrlicher Post- Hardcore mit einer Prise Alternative Rock und einer gekonnten Mischung aus Geschrei und Gesang ist das Markenzeichen der Briten, die sich 2007 zusammen finden.
Schon bevor es ?berhaupt ein Deb?talbum gibt, ver?ffentlicht die NME eine Liste der besten We Are The Ocean-Songs. Einen eindrucksvollen Bekanntheitsgrad in Kennerkreisen kann man dem Quintett also nicht absprechen. Sp?testens mit dem ersten Album "Cutting Our Teeth", das Anfang 2010 heraus kommt, beweisen We Are The Ocean, dass sie mit den Gro?en musikalisch mithalten k?nnen.
Zeitgleich zur Albumver?ffentlichung touren sie mit Thrice, zu denen sie stilistisch sehr gut passen. Aber schon vorher f?llten We Are The Ocean bereits Support-Slots von unter anderen The Used, Funeral For A Friend und You Me At Six.
Bei MySpace hat jedes Bandmitglied seine Lieblingsalben aus 2009 ver?ffentlicht. Und man lese und staune, in den Listen findet sich nicht nur hartes Zeug. Sogar Jay-Z und Lady Gaga finden ihren Platz, aber auch die Beatles und Manchester Orchestra.

Link: http://www.myspace.com/hawthorneheights
SITEMAP
HOME
CALENDAR
REGULARS
LOCATION
DRINKS
IMPRINT
# TOP




Imprint | Copyright © 2011, b72. All Rights Reserved.
A website by Acoda